Viel Fantasie für die kleinen Dinge

Die Fantasie gehört zu den wichtigsten Fähigkeiten des Menschen. Wären die Gebrüder Wright nicht ihrer Vorstellungskraft gefolgt, könnten wir heute nicht in die Ferien fliegen. Was wäre das für ein Leben ohne die Geschichten und Bilder in unserem Kopf?

Oft übernimmt man vorgegebene Bedingungen, ohne sie zu hinterfragen. Ein Schrank hat eine Türe und dahinter verschliesst man seine Kleider. Nun, so wie ich in Sachen Kleidung den Stilmix mag, so will ich auch zu Hause die Grenzen neu ziehen können. Ich mische alte Dinge aus der Brockenstube mit modernen Designerstücken. Und weil nicht immer alles in Schubladen passen muss, habe ich hier ein paar Inspirationen für euch, wie und wo ihr eure Schuhe, Gürtel, Sonnenbrillen, euren Schmuck und eigentlich alles, was euch am Herzen liegt, aufbewahren könnt.

Ich würde mich nicht gerade als Morgenmuffel bezeichnen, doch brauche ich vielleicht schon etwas länger als andere, bis mein Hirn so richtig läuft. Daher bin ich froh, wenn ich meine Schuhe auf einen Blick abchecken und das passende Paar auswählen kann. Ich besitze also keinen abgeschlossenen Schuhschrank, sondern ein offenes Regal (Expedit) aus der Ikea. Das gibt es praktischerweise in allen möglichen Grössen, je nach Anzahl der Schuhe.

Für meinen Schmuck habe ich eckige Pflanzentöpfe genommen, welche ich beliebig übereinanderstapeln kann. An diesem System gefällt mir, dass es so variabel ist, je nach Laune kann ich sie problemlos für einen anderen Zweck verwenden. Als Pflanzentopf wiederum eignen sich leere Weinkisten aus Holz wunderbar. Der Schriftzug des Barolo-Weinguts macht das italienische Gewürzgärtchen aus Basilikum, Oregano und Salbei perfekt.

Ausserdem gehe ich, wie erwähnt, gerne auf Flohmärkten und in Brockenstuben stöbern. Man findet immer etwas Tolles. Ich mag alte Plattencover, die es zum Glück noch vielerorts zu kaufen gibt. Die kleinen Kunstwerke im Retro-Chic sind es wert, gezeigt zu werden. Wer sich also ein Bild an die Wand hängen will, das garantiert niemand sonst hat, rahmt ein Plattencover – sieht toll aus und sorgt für Gesprächsstoff.

Ihr seht, es ist eigentlich ganz einfach, aus den einfachen Dingen etwas Praktisches und Schönes zu zaubern. Es braucht nur etwas Fantasie und die Freude, etwas Neues auzuprobieren. Was habt ihr zu Hause, was nicht jeder hat?

[nggallery id=27]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: