Meine Lieblingsteile

Es ist wieder mal Zeit für ein Geständnis

Ich liebe Elvis, ich werde schwach bei Schmalzlocken, mein Lieblingsfilm ist Grease und wäre ich musikalisch, hätte ich längst eine Rockabilly-Band gegründet und Bass gespielt (fragt meinen alten Freund Mario).

Elvis forever
Ich habe als Kind lange Zeit Rock‘n‘Roll getanzt, meine Liebe zu dieser Musik lässt sich wohl darauf zurückführen. Und irgendwie hat es sich dann auch Jahre später ergeben, dass ich auf diesen Anlässen, wie dem Hangar Rockin‘ Festival mitten in den 50er Jahren landete. Wenn ich in eine Zeit wiedergeboren werden könnte, dann in diese.

Jedenfalls habe ich seit ich ein kleines Mädchen war immer von diesen tollen Kleidern mit den weiten, ausgestellten Unterröcken geträumt (und von einem pinken Cadillac… hach). Ich wollte immer schon ein Petticoat besitzen. Und als ich dann in Berlin eigentlich wegen der legendären Hamburger in die Tiki Heart Bar fuhr, kam ich nicht darum herum, auch im Shop einzukaufen. Und zwar: MEINEN PETTICOAT!

Das Berliner Kleid ist mein absolutes Lieblingsteil (das ich nie anziehe) in meinem Stadtberner Einbauschrank. Abgesehen davon, dass es kaum einen Anlass gibt, an dem ich ein schwarzes 50er Jahre Kleid mit roten Rüschen tragen könnte, ist es mir heute zwei Nummern zu gross. Und vermutlich ist es genau deshalb mein Lieblingsteil: weil ich es nur noch zum Anschauen habe.

Jeans forever
Am liebsten trage ich Jeans, das war schon immer so, Jeans sind praktisch, bequem, und können zum besten Freund werden. So wie meine Lieblingsjeans, deren Stoff schon so dünn ist, dass er nach und nach reisst, am Knie ist sie nun ganz offen. Aber ich mag sie einfach, meine Jeans. Was die alles zu erzählen hätte… Also werde ich einfach für meine anstehenden Ferien die Hosenbeine abschneiden und sie wird mich als sexy kurze Hose nach Tarifa begleiten.

Basics forever
Nennt mich pragmatisch, aber nebst Jeans mag ich Basics. Shirts ohne Schnörkel, die toll zu allem kombiniert werden können. Darüber, darunter, mit langen Ärmeln, kurzärmlig… Eines meiner Lieblingsoutfits, wenn man das so nennen kann, ist es, coole Shirts über einem langärmligen Top zu tragen (ich friere doch immer).

Ich mag es, mit Looks zu spielen, so bin ich an einem Tag gerne die elegante Dame und am nächsten wieder das unkomplizierte Surfer-Girl, je nach Stimmung. So macht mir Mode Spass.

[nggallery id=50]

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Pingback: Die Lieblingsteile der Fotografin | FashionFriends Modemagazin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: