James Dean – Rebell mit Stil

Er war kein Fotomodel, er war auch nicht „schön“ im üblichen Sinne und dennoch hat ihn sein Look weltberühmt gemacht.

Fotos, auf denen er mal unrasiert, mit zerzaustem Haar, mal mit Augenringen nach einer durchzechten Nacht zu sehen war. Die Rede ist von DEM Jugendidol der 50er – und vielleicht auch heute noch – James Byron Dean. Der Fotograf Dennis Stock begleitete den Schauspieler 1955 während drei Monaten mit seiner Kamera überall hin und zeigte der Welt sehr persönliche Augenblicke eines sympathischen jungen Mannes, der sich selbst nicht allzu wichtig zu nehmen schien. James Dean galt als alles andere als stilvoll, von den sauberen Hollywoodschauspielern seiner Zeit wurde er als Punk und Chaot betitelt. Er war wirklich der Rebell, den er in „Denn sie wissen nicht, was sie tun“ verkörperte. Er war der Vertreter einer orientierungslosen, unglücklichen Generation und ist bis heute eine Symbolfigur für den aufmüpfigen, unangepassten Jugendlichen geblieben.

Die Jugend kopiert seinen Stil aus Überzeugung
Auf seinen unzähligen Bildern sah man ihm die Unangepasstheit an, und sie wurde von einer ganzen Generation kopiert. Die Jugend wehrte sich gegen das militärische Amerika der 50er Jahre und rebellierte durch ihre Kleidung. James Dean war es, der Jeans trug statt Anzug und Krawatte. Die Haare zurückgekämmt, ein offenes Hemd und Bikerstiefel oder Turnschuhe. Noch heute wird in Jeans-Werbungen mit dem James-Dean Typ geworben: Etwas schüchtern, misstrauisch und mit einer Verschlossenheit, die eine Sehnsucht nach Nähe zu tarnen scheint. James Dean war es auch, der die Marke Converse zum Verkaufsschlager unter den Jugendlichen machte: auf einem Foto liess er sich mit den weissen Sneakern ablichten und löste damit einen Ansturm auf die Schuhregale aus. Auch der rote Blouson, den er zu tragen pflegte, steht heute für die rebellische Jugend der 50er Jahre.

Dass James Dean zum Idol einer ganzen Generation wurde, und dieses Idol eigentlich bis heute blieb – der Schauspieler Robert Pattinson kopiert die Hollywood-Legende aus Überzeugung – hängt sowohl mit seinem Look, aber auch mit seinem Leben zusammen. Er kam kurz nach den Dreharbeiten zum Klassiker „Rebel Without A Cause“ (Deutsche Fassung: „Denn sie wissen nicht, was sie tun“), in dem er einen orientierungslosen Jugendlichen spielt, der bei Autorennen seinen Kick sucht, ums Leben. Bei einem Autorennen.

[nggallery id=60]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: