Von alten und neuen Gewohnheiten

Kaufen oder nicht kaufen, das ist hier die Frage …

Ich könnte ja in meinem Kundenprofil im Shop von FashionFriends nachsehen, wie viel Geld ich meinem Arbeitgeber schon für Schuhe bezahlt habe. Aber das lasse ich schön bleiben. Eigentlich ist es schon seltsam, den Lohn, den man erhält, zu einem mal kleineren, mal auch grösseren Teil, wieder der gleichen Firma abzugeben. Um dafür im Tausch wundervolle Artikel zu erhalten natürlich.

Die Versuchung ist gross, die Kleider, Taschen, Schuhe und anderen coolen Accessoires schnell per Klick in den Warenkorb zu tun und dann auf „Kaufen“ zu drücken. An dieser Stelle ein dickes, dickes Lob an unsere Einkäuferinnen: Ihr bringt immer wieder tolle Artikel und neue interessante Marken, die ich vorher nicht gekannt hatte. Great job, Girls! Jeder Artikel, der verkauft wird, kommt hier bei uns im Fotostudio vorbei. Da braucht es dieses spezielle geht-mich-nichts-an-Denken, wie es wohl auch Ärzte haben müssen. Ich darf die Kleider zwar shooten, ich darf sie aber nicht besitzen wollen. Übrigens werde ich immer wieder gefragt, wie wir Mitarbeiter von FashionFriends zu den Waren kommen. Die Antwort ist äusserst simpel: genau gleich wie alle Kunden. Wir müssen alles über den Shop bestellen und auch den Wecker früh stellen, wenn wir unbedingt ein Abercrombie&Fitch Shirt oder einen Buffalo Schuh ergattern wollen. Und wenn wir zu spät klicken, haben wir halt Pech gehabt. Tja, das Leben ist kein Ponyhof.

Online-Shopping
Aber eigentlich wollte ich ja gar nicht über meinen Job bei FashionFriends schreiben, sondern über das Einkaufen im Online-Shop. Im Grunde ist das Bestellen von Kleidern über einen Online-Shop wie eine Katalogbestellung. Ich habe auch schon für Modekataloge fotografiert und da wurden oft die Kleider den Models regelrecht auf den Leib geschneidert, sahen also auf den Fotos nicht mehr aus wie die Ware, die dann tatsächlich ausgeliefert wurde. Mit diesem Wissen habe ich nie Kleider aus Katalogen bestellt. Bei FashionFriends weiss ich aber, was ich erhalte, die Kleider werden nicht abgesteckt und eingenommen, die Masse des Models und die Konfektionsgrösse stehen beim Artikel und ich kann so abschätzen, welche Grösse mir passt. Spezielle Dinge, die vielleicht in der Schweiz nicht erhältlich sind, habe ich allerdings schon öfter in Internet bestellt – meine Polariod-Filme beispielsweise.

Das Kaufverhalten ändert sich
Seit ich aber häufiger bei FashionFriends bestelle, hat sich allgemein mein Shoppingverhalten geändert. Ich gehe wohl wirklich weniger in Läden einkaufen. Und auch sonst bestelle ich öfter im Internet, es spart Zeit und die Sachen direkt nach Hause geliefert zu bekommen ist unheimlich praktisch. Der Bestellvorgang im Shop von FashionFriends erscheint mir sehr intuitiv, besonders gefällt mir daran, dass die Artikel für eine gewisse Zeit im Warenkorb bleiben, und ich derweil einen Kaffee holen kann, um mir den Kauf nochmals genau zu überlegen.

Immer wieder die Ungeduld
Manchmal wartet man schon ganz schön lange auf die bestellte Ware. Ich bin ein sehr ungeduldiges Kind, wenn ich mich einmal für etwas entschieden habe, möchte ich es gleich haben. Ich habe auch schon fast einen Monat auf einen Artikel von FashionFriends warten müssen, dafür gab es aber eine Erklärung und somit ist die Warterei leichter zu ertragen. Gerade bei Bestellungen aus zwei verschiedenen Aktionen kann es schon mal etwas länger dauern, bis alles verschickt werden kann.

Und nun freue ich mich auf die bestellten Converse Schuhe, die bald bei mir eintreffen werden.


Advertisements

2 Kommentare

  1. Vennermeitschi

    Jaaaa, habe gerade die Converse bekommen! Für mich und mein Mami natürlich im „Bellezza-Lila“.
    ;-) Ich shoppe normalerweise nicht gerne online aber bei euch macht das spass!

    • Barbara

      Liebes Vennermeitschi

      toll, dass dir das online-shopping bei uns auch so grossen Spass macht. Ich wünsche dir und deinem Mami viel Freude an den neuen Converse, ihr seht bestimmt toll aus in euren neuen „Arbeits-Schuhen“ :-)

      Bis bald
      Barbara (in grauen Converse)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: