Mein Weihnachtsoutfit

Was ich zu Weihnachten anziehe, wurde ich gefragt, und ich solle mein Weihnachtsoutfit hier vorstellen, wurde mir gesagt.

Nun, mit den Feiertagen bei unserer Familie ist das immer so eine Sache, aber dazu später mehr.

Ich habe ein tolles Festtags-Kleid, welches ich für die Hochzeit meiner Freundin gekauft habe. Wir waren zu viert nach Freiburg zum Shoppen gefahren und haben uns dort für das Fest eingekleidet, und die Braut hat die Kleider gleich abgesegnet. Es mussten keine grossen Roben mit Rüschen und Tüll sein – gottseidank – es wird ein lockeres, unkompliziertes Hochzeitsfest werden. Mein Kleid ist schwarz (ja, von der Braut so gutgeheissen!), knielang, trägerlos und der obere Teil ist mit Spitze verziert. Dazu trage ich ein Jäckchen in einem zarten Lila und passende Stiefel. Und da ich nun schon dieses festliche Outfit habe, will ich mich auch darin zeigen. Also nur her mit den Festen!

Feiern mit der grossen, italienischen Familie

Nun, wie gesagt, die Festtage sind bei Wirtefamilien nicht so, wie man sie kennt: zu Hause mit Weihnachtsbaum und Filet im Teig. Also, irgendwie schon, aber einfach im grösseren Rahmen. Meine Eltern haben ein kleines, italienisches Restaurant und bieten zu den Feiertagen ein kleines, schönes Menu für eine ausgewählte Gruppe von Gästen an, die irgendwie dazugehören. So sitzen wir, wie eine grosse, italienische Familie beisammen und essen und feiern das Leben. Nur dass meine Eltern dazu die Gäste bekochen und bewirten. Und ich unterstütze sie an diesen besonderen Tagen. Irgendwie ist das Tradition geworden und ich freue mich, so etwas zurückgeben und mit ihnen an Silvester aufs neue Jahr anstossen zu können.

Chic und praktisch

Die Outfitfrage ist dabei aber noch nicht geklärt. Natürlich wollen wir alle chic aussehen zu Weihnachten, etwas festlich darf es schon sein. Aber wenn ich das Essen serviere, traue ich mich kaum, ein trägerloses Kleid zu tragen. Und die Schuhe dürfen auch nicht zu hohe Absätze haben, schliesslich will ich erstens den Teller zum Tisch bringen, solange die Speisen darauf noch warm sind und zweitens sollen mich meine Füsse an Silvester nicht schon 3 Stunden vor dem grossen Jahreswechsel umbringen. Ich werde das schlichte aber elegante, schwarze Kleid tragen, das ich – zugegeben – schon letztes Jahr trug, dazu schwarze Stiefel mit nur einem kleinen Absatz. Und ich werde mit meiner Freude für den nötigen Glitzer und Glanz sorgen.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Pingback: Mein Weihnachtsoutfit | Placedelamode

  2. Pingback: Modisch durch die Weihnachtsfeiertage | Mode und Style

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: