Last Christmas…

Na, ohrwurmt es schon?

Musik wird in jedem Einkaufszentrum gespielt, ganz abhängig von der Kundschaft ist sie lauter und schneller oder spielt kaum hörbar im Hintergrund. Es ist erwiesen, dass Musik starken Einfluss auf die Psyche nimmt, so wird beispielsweise in Neuseeland mit klassischer Musik Ladendieben vorgebeugt, die sorgt für ein Umfeld, das „gutes Benehmen“ fördert. Auch in verschiedenen Bahnhöfen der Schweiz wurde der Versuch der Beschallung mit klassischer Musik vorgenommen – und den Menschen den Stress zu nehmen. Ich weiss nicht, ob aufgrund dessen eine Mehrheit immer den Zug verpasst hat, aber jedenfalls sind die Bahnhöfe heute wieder unbeschallt.

Die richtige Musik für ein gutes Geschäft

Es gibt Unternehmen, die sich darauf spezialisiert haben, Playlists für Einkaufszentren zusammenzustellen und natürlich ändern diese abhängig von der Jahreszeit und vom Kundensegment. Für jedes Geschäft wird eine Musikrichtung und die dazugehörenden Songs definiert. So wird zu Weihnachten bei PKZ beispielsweise Santa Baby» von der World-Jazz-Band Pink Martini gespielt, passend zum kosmopolitischen Kunden mit Stil. Den Outdoor-Typ, der bei Athleticum einkauft, spricht die Post-Punk-Band Element of Crime mit ihrer Interpretation von «Leise rieselt der Schnee» an. Die richtige Musik sorgt für Festtagsstimmung und fördert so den Umsatz.

Nervige Weihnachtssongs

Und natürlich laufen zu dieser Zeit die Weihnachtssongs hoch und runter, im Radio wird „Last Christmas“, der Weihnachts-Klassiker der Popmusik, gespielt und wir verdrehen die Augen: „nicht schon wieder“. Aber irgendwie gehört der Ohrwurm mittlerweile so zu dieser Zeit wie Zimtsterne und Glühwein. Es gibt noch einige dieser Weihnachtslieder, die nicht mehr aus den Playlists wegzudenken sind, am beliebtesten sind dabei die amerikanischen Klassiker. Die Schweiz orientiert sich in Sachen Weihnachtsstimmung stark am Coca-Cola-Land und wir lieben Bing Crosby‘s White Christmas, auf die deutschen Weihnachtslieder wie „Stille Nacht“ können wir getrost verzichten.

Es muss also nicht immer nur der Herzschmerz-Weihnachtssong von Wham sein, dann geht und die weihnachtliche Musik auch nicht auf die Nerven. Übrigens gibt es diese musikalische Weihnachtsstimmung auch für zu Hause: das Internet-Radio Christmas-Radio spielt eine breite Palette von Weihnachtssongs, die uns garantiert nicht so schnell langweilen werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: