Schönes, buntes 2011

Was das Jahr uns für Stars bringen wird

Während wir “Normalos” uns fürs neue Jahr vornehmen, etwas mehr Sport zu machen, oder aufhören zu rauchen, müssen sich unsere Stars wohl ganz andere Ziele gesteckt haben. Ich frage mich, ob sie an Silvester vor sich hingebrummelt haben: “Ich will dieses Jahr den Oscar gewinnen” oder “ich will eine Platin Schallplatte mit dem Verkauf meiner neuen CD erreichen”.

Und dieses Jahr stehen wieder einige ambitionierte Schauspieler und Musiker am Start, um genau das zu erreichen. Deshalb habe ich mal die Prognose gewagt, wer dieses Jahr Top und wer Flop wird.

Top 2011

Eine grosse Anwärterin für die Auszeichnung Top of 2011 ist Natalie Portman, die in ihrem neuen Film Black Swan eine Balletttänzerin spielt, die um eine Hauptrolle im “Schwanensee” kämpft. Ihre Oscar-Nominierung scheint so gut wie sicher und der Film wird Millionen vor Zuschauern in die Kinos locken.

Wenn die Zauberlehrlinge im Juli zurück in die Kinos kommen, ist ein Ansturm auf die roten Sessel und grossen Popcorn-Schachteln bereits vorprogrammiert, “Harry Potter and the Deathly Hallows” ist nämlich der allerletzte Teil aus der Filmreihe und wird mit Sicherheit ein Top 2011 werden.

Zugegeben, Lady Gaga ist der bunteste Stern, die derzeit am Celebrity-Himmel seine Bahnen zieht, doch was Madame tout-folle in die Hände nimmt, wird zu Gold, oder eben sogar Platin. Am 23. März soll ihr neues Album erscheinen und wird sich vermutlich wieder verkaufen wie warme Weggli. Ausserdem wird Tommy Hilfiger für sie eine ganz eigene Kollektion entwerfen und ihr neuer Song „Born This Way“, welcher bereits im Februar erscheinen wird, erhält eine Hauptrolle in einer Episode von Glee, der neuen Musical-Fernsehserie.

Damit wären wir auch schon beim nächsten Top dieses Jahres, die TV-Serie, die bereits im September in den USA gestartet ist, hat diese Woche auch Einzug in die Schweizer Wohnzimmmer gehalten und wird dank der guten Musik, der sympathischen Charaktere und der herzerweichenden Aschenputtel-Geschichte nicht nur Teenies zu neuen Serienjunkies machen.

Flop 2011

Wer im neuen Jahr so richtig zum Loser wird, lässt sich schwer voraussagen, ein grosser Flop geht meist mit einem Skandal einher, und die lassen sich kaum prophezeien. Wären da nicht die Stars, die immer wieder gerne schockieren, um auf sich aufmerksam zu machen. Britney Spears gehört zweifelsohne dazu, und es ist anzunehmen, dass sie für ihre neues Album, das im März erscheinen wird, genau das vor hat.

Das Auf und Ab von Amy Winehouse mag sich schon niemand mehr mit ansehen. Die Skandalnudel befindet sich zwar gerade auf einer Mini-Tour durch Brasilien, wo sie, wie es heisst, brav an der Wasserflasche nuckelt und seit 2008 erstmals wieder ein ganzes Konzert durchgestanden hat, aber dennoch stellt sich bei der talentierten Sängerin leider immer wieder die Frage, wie lange sie sich im Griff haben wird.

Was noch?

Es sind für dieses Jahr ja einige Comebacks geplant, nebst weiteren Filmteilen von Klassikern wie Harry Potter und Fluch der Karibik wollen auch viele Bands, um die es in den letzten Jahren still geworden ist, wieder Bühnenluft schnuppern. So werden wir in diesem Jahr in den CD-Regalen wieder Namen wie Roxette, The Streets, Aerosmith und Pearl Jam sehen. Und ganz besonders gespannt bin ich auf die angekündigten Platten der ganz grossen Stars, die bereits nicht mehr zur Grammy-Verleihung erscheinen können: Elvis und Johnny Cash.

[nggallery id=135]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: