Pistenromantik, fernab von der Piste

Was tut der Nicht-Skifahrer in Winter?

Ich kann nicht Skifahren. Und Snowboarden tu ich auch nicht. So, jetzt ist es raus. Viele glauben mir das ja gar nicht, aber Wintersport ist halt einfach nicht so mein Ding.

Warmlaufen bei einem Waldspaziergang

Dabei ist das Winterwunderland etwas so tolles, es gibt wohl nicht viele Momente, die romantischer sind als der Spaziergang über den knirschenden Schnee in einer Vollmondnacht. Toll! Dass ein Fondue draussen genossen, wenn man warm eingepackt ist, noch mehr gute Laune machen kann als sonst, haben wohl viele von uns schon erlebt. Das Highlight war das Fondue auf Finnenkerzen mitten in einer Waldlichtung, zu den ich einmal eingeladen war.

Inkognito beim Aprés Ski

Nach einem ausgedehnten Abend bei warmem Käse mit dem Schlitten den Berg hinunter zu rutschen ist dann fast Pflicht. Denn auch die Piste hat einem nicht-Skifahrer einiges zu bieten. Wer sich auf einem oder zwei Brettern nicht wohl fühlt, kann nämlich im Schnee trotzdem seinen Spass haben. À propos Spass: Aprés Ski gehört ja zum grossen Gaudi in der Winterzeit. Und es lohnt sich, auch als Wintersport-Muffel eine der Skihütten zu besuchen, das schöne an den Skifahrern ist, dass die meisten ihren Sport zur Freude und nicht so exzessiv treiben. So wird der junge hübsche Mann, der uns soeben auf einen Glühwein an der Schneebar eingeladen hat, nie fragen, welche Skimarke wir denn fahren und als Nicht-Skifahrer fällt man beim Aprés Ski nicht auf, sofern man die richtige Kleidung hat. Und Winterjacken sind im Winter ja einfach immer richtig.

So nah und so gut

Die Stimmung in den Wintersportorten ist toll und ich empfehle auch allen, die keinen Wintersport treiben, einmal über das Wochenende in ein Dörfchen in den Bergen zu gehen. Sofort ist man in einem anderen Film und fühlt sich – nur ein paar Stunden von zu Hause weg – schon richtig in den Ferien. Menschen aus allen Regionen treffen sich hier, um ihrem Hobby nachzugehen und die Dörfer werden zum Schmelztiegel guter Laune. Man kann nämlich getrost auch einfach einen Nachmittag lang in ein Café sitzen. Und wenn die Sonne scheint, setzt man sich draussen an einen Tisch, wickelt eine Decke um die Beine und lässt sich zum Nachmittagstee das Näschen bräunen.

Wintersport ist toll, auch für alle, die wie ich keinen Wintersport machen.

Für einen wintergerechten Auftritt sorgen Jacken, Skihosen, Thermo-Shirts und Handschuhe von  R’ADYS, die es heute im Shop von FashionFriends zu einem sommerlichen Preis zu kaufen gibt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: