Das Motorrad als Zeichen für Freiheit

Hollywood-Stars und ihre Bolliden

Das Motorrad ist auch heute noch ein wichtiges Statussymbol. Viel mehr aber ist es Sinnbild für grenzenlose Freiheit. Motorradfahren ist stark mit Emotionen verknüpft: vom typisch italienischen Lebensgefühl, das eine Vespa vermittelt, über den Geschwindigkeitsrausch, bis zu diesem grenzenlosen Freiheitsgefühl, für welches die Art und Weise, wie man ein Motorrad fährt, also ohne Verdeck und metallene Verschalung, wie beim Auto, sorgt.

Brad Pitt im Motorradfieber
Das geht natürlich nicht nur uns so, insbesondere die Hollywood-Stars hat das Motorradfieber gepackt. Der wohl berühmteste Motorradfan der Filmindustrie ist Prad Pitt, er sammelt die Bolliden leidenschaftlich und macht gerne ausgedehnte Touren. 2009 erlitt der Schönling gar einen Motorrad-Unfall, blieb aber unverletzt: Auf einer Spritzfahrt durch Los Angeles schloss ein Paparazzo so nah auf, um ein Bild zu schiessen, dass Brad Pitt die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und ein Auto rammte.

Clooney auf dem Töff – What else

Auch von George Clooney wissen wir, dass er gerne und oft Motorrad fährt. Und auch er hatte in den letzten Jahren einige Unfälle.

Ethan Hawke unsterblich
Schauspieler und Schriftsteller Ethan Hawke ist nicht nur in seinen Filmen rasant unterwegs, auch privat fährt er oft Motorrad und macht ausgedehnte Reisen. In seinem Film Daybreaker spielt er einen Vampir, was ihn darauf gebracht hat, über ein unbegrenztes Leben nachzudenken. „Wenn man weiß, dass das Leben begrenzt ist, dann schätzt man es mehr. Ich habe darüber nachgedacht, was ich tun würde, wenn ich unsterblich wäre. Ich glaube, Motorradfahren und Kettenrauchen wäre ganz oben auf meiner Liste. Der Gedanke ist ganz schön verführerisch.“

Berühmtes Motorrad-Team
Antonio Banderas hat als grosser Motorrad-Fan letztes Jahr wollte er ein eigenes Motorrad-Team für das Modelabel Jack& Jones an de GP von Katar schicken. Als Als Piloten für seine beiden Honda-Töffs hatte er bereits seinen erfahrenen Landsmann Joan Olive und den US-Amerikaner Kenny Noyes verpflichtet. Jack&Jones strukturierte dann aber die internationalen Marketing-Aktivitäten und stieg aus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: